Über Neyandoo

Anahá Neyandoo ...

Anahá bedeutet soviel wie "Segen sei mit Dir und Deinem Wirken"

Neyandoo bedeutet soviel wie "Der, der von den Steinen, Bergen und Felsen geküsst ist"

Beides wurde mir in getrennten Visionen vor einigen Jahren geschenkt, Freude und Dank allen Wesen und Mutter Erde.


Alles Verdrängen und Wegschieben ist letztlich sinnlos - der eigene Weg breitet sich vor einem aus und wir folgen den verschlungenen Pfaden unseres Daseins...

So kam ich vor fast 20 Jahren als "Ungläubiger" zur unfreiwilligen und unerwarteten Erkenntnis, dass Heilpflanzen tatsächlich helfen. Dann wollte ich mehr über Pflanzenheilkunde wissen und fand gleichzeitig zurück zu dem was mich als Kind immer faszinierte - die "Magie" des Lebens und der Schöpfung.

Diese Magie hat mich nicht mehr losgelassen und es begann eine Reise zurück zu den verborgenen Wurzeln und hin zur Bestimmung. Eine Reise, die über viele Stationen führte und zu vielen bekannten und unbekannten Lehrern.

Meine schamanische Praxis umfasst Rituale und Methoden aus verschiedenen indigenen Gesellschaften und ist speziell inspiriert von den Kulturen der Kelten, Skythen und den Traditionen des zentralasiatischen Raums.